2016: Nachwahl eines Mitgliedes in den Rechnungsprüfungsausschuss

Die Nachwahl wurde notwendig, da das Mitglied aus der Gemeinde Bartenshagen-Parkentin ausschied. Aus der Gemeinde Bartenshagen-Parkentin erklärte sich niemand zur Mitwirkung bereit. Aus der Gemeinde Admannshagen-Bargeshagen hatte sich Frau Seidlitz als Mitglied zur Verfügung gestellt. Frau Seidlitz war Steuerfachangestellte und bereits Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss der Gemeinde Admannshagen-Bargeshagen.

Der Amtsausschuss beschloss, Frau Seidlitz in den Rechnungsprüfungsausschuss zu wählen.

2015: Neubesetzung des Rechnungsprüfungsausschusses

Alle neun amtsangehörigen Gemeinden haben den Beschluss gefasst, die Aufgabe der Rechnungsprüfung auf das Amt zu übertragen. Dies hat zur Folge, dass die Hauptsatzungen entsprechend geändert und die alten Ausschussmitglieder abberufen werden mussten. Zur Wahl für den neuen Ausschuss standen:

„2015: Neubesetzung des Rechnungsprüfungsausschusses“ weiterlesen

2013: Bestellung eines Wahlausschusses für die Kommunalwahl 2014

Der Amtsausschuss beschloss am 2. Dezember 2013 einen Wahlausschuss mit fünf weiteren Mitgliedern zu bilden und für jedes Mitglied eine Stellvertretung zu berufen. Nachdem als Wahltag für die landesweiten Kommunalwahlen der 25. Mai 2014 festgelegt wurde, hat der Amtsausschuss die Anzahl der Mitglieder des Wahlausschusses zu bestimmen. Gemäß § 10 Abs. 1 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes (LKWG M-V) bilden der Wahlleiter als Vorsitzender und vier bis acht weitere Mitglieder den Wahlausschuss. Die weiteren Mitglieder und ihre Stellvertretung werden von der Wahlleitung vor den landesweiten Kommunalwahlen berufen, die Namen sind danach öffentlich bekannt zu machen. Ihre Amtszeit endet mit der Bestellung eines neuen Wahlausschusses.

2012: Ehrung und Wahl von Schiedspersonen

Der Amtsausschuss wählte, am 3. Dezember 2012, Herrn Berno Grzech aus Stülow zum Vorsitzenden und Frau Dr.Gisela Steinhagen-Schneider aus Börgerende-Rethwisch zur Stellvertreterin der Schiedsstelle des Amtes Bad Doberan-Land.

Im Amt besteht entsprechend dem Gesetz über die Schiedsstellen in den Gemeinden (Landeschiedsstellengesetz M-V) seit 2002 eine Schiedsstelle zur Durchführung von Schlichtungsverfahren. Die letzte Amtsperiode (2007 bis 2012) ist im Mai 2012 ausgelaufen. Vor der Bestätigung der Schiedspersonen durch das Amtsgericht Bad Doberan, sind diese durch den Amtsauschuss auf fünf Jahre zu wählen.

Seit Gründung der Schiedsstelle sind Herr Berno Grzech und Frau Dr. Gisela Steinhagen-Schneider ehrenamtlich als Schiedspersonen tätig. Beide hatten sich erneut bereit erklärt, auch für die Amtsperiode 2012 bis 2017 eine Tätigkeit als Schiedsperson in der Schiedsstelle des Amtes zu übernehmen.

Frau Freese, Direktorin des Amtsgerichtes Bad Doberan, würdigte die langjährige Tätigkeit der ehrenamtlichen Streitschlichter mit einer Urkunde und einem Blumenstrauß.


2007: Wahl einer Schiedsperson

Gemäß Landes-Schiedsstellengesetz (Sch StG MV) vom 13. September 1990 wurde im Amt Bad Doberan-Land im Jahr 2002 eine Schiedsstelle eingerichtet. Die Schiedsperson sowie die zwei Stellvertreter wurden für die Dauer von fünf Jahre gewählt. Da diese Wahlfunktion im Juni 2007 abläuft, müssen die Kandidaten, die sich für die Ausübung dieser ehrenamtlichen Tätigkeit bereiterklärt haben, durch den Amtsausschuss neu gewählt werden.
Ihre Bereitschaft erklärten:

  • Frau Dr. Gisela Steinhagen-Schneider, Diplombiologin aus Börgerende-Rethwisch (OT Rethwisch)
  • Herr Berno Grzech, Diplomingenieur aus Retschow (OT Stülow).

Beide Kandidaten erfüllten die Voraussetzungen für die Tätigkeit als Schiedsperson. Der Amtsausschuss wählte Herrn Berno Grzech zur Schiedsperson und Frau Dr. Gisela Steinhagen-Schneider zur Stellvertreterin.

2005: Mitgliedwechsel im Amts- und Rechnungsprüfungsausschuss

Herr Thietke ist aus beruflichen Gründen aus dem Amtsausschuss ausgeschieden. Dadurch verlor er auch seinen Sitz im Rechnungsprüfungsausschuss. Durch die Gemeindevertretung Bartenshagen-Parkentin wurde Herr Dr. Henneberg als Mitglied in den Amtsausschuss gewählt. In den Rechnungsprüfungsausschuss wurde Herr Schenkiewitz für Herrn Thietke gewählt.

2003: Veränderungen im Amtsausschuss

Herr Mährlein legte 2003 sein Mandat als Gemeindevertreter in der Gemeinde Admannshagen-Bargeshagen nieder und verlor damit auch seinen Sitz im Amtsausschuss und im Hauptausschuss des Amtes. Die Gemeindevertretung wählte Herrn Michael Jahnke als Mitglied in den Amtsausschuss. Am 8. Dezember 2003 wählte der Amtsausschuss Herrn Jahnke in den Hauptausschuss.

2002: Bildung einer Schiedsstelle im Amt

Entsprechend des Gesetzes über die Schiedsstellen in den Gemeinden (Landes-Schiedsstellengesetz -SchStG M-V) waren die Gemeinden verpflichtet, zur Durchführung der Schlichtungsverfahren, eine oder mehrere Schiedsstellen einzurichten und zu unterhalten. Amtsangehörige Gemeinden eines Amtes können statt dessen eine gemeinsame Schiedsstelle bilden. Die Schiedspersonen waren durch den Amtsausschuss auf fünf Jahre zu wählen.

Ihre Bereitschaft für eine Tätigkeit als Schiedsperson haben erklärt:

  • Frau Dr. Gisela Steinhagen-Schneider aus Börgerende-Rethwisch
  • Herr Berno Grzech aus Stülow
  • Herr Klaus Hillig aus Glashagen

Alle Personen erfüllten die Voraussetzungen für die Tätigkeit als Schiedsperson. Am 10. Juni 2002 wählte der Amtsausschuss die Schiedspersonen. Die endgültige Verpflichtung erfolgt nach Prüfung durch den Direktor des Amtsgerichtes Bad Doberan.

1995: Wahl eines Amtswehrführers

Am 13. Juni 1995 wählten die Wehrführer der amtsangehörigen Feuerwehren Mayk Tessin aus Nienhagen zum Amtswehrführer. Walter Jäckel wurde als Stellvertretender Wehrführer wiedergewählt. Die Neuwahl wurde erforderlich, weil Wehrführer Hahn sein Amt niedergelegt hatte.

Beide Wahlen wurden vom Amtsausschuss am 22. November 1995 bestätigt und zu Ehrenbeamten Ernannt.

1993: Wahl des ersten Amtswehrführer

Mit Herrn Peter Hahn aus Kühlungsborn und Herrn Walter Jäckel aus Bad Doberan stellten sich in den Feuerwehren der amtsangehörigen Gemeinden zwei auswärtige Feuerwehrleute zur Wahl. In den Wehren des Amtsbereiches fand sich niemand, der für eines der Ehrenämter kandidieren wollte. So wurde dort Herr Hahn zum Wehrführer und Herr Jäckel zu seinem Stellvertreter gewählt. Der Amtsausschuss bestätigte diese Wahl am 5. April 1993.

1991: Wahl des Amtsvorstehers und seiner Stellvertreter

Auf der Amtsausschusssitzung am 18. Dezember 1991 standen Herr Beutz (Börgerende-Rethwisch) und Herr Rünger (Reddelich) zur Wahl für den Amtsvorsteher. Gewählt wurde Herr Beutz. Zum Ersten Stellvertreter wurde Herr Rohde aus Wittenbeck und zum Zweiten Stellvertreter Herr Steinfeld aus der Gemeinde Parkentin-Bartenshagen gewählt.