2017: Neue Leiterin der Amtskasse

Durch den geplanten Ruhestand von Frau Dardaillon wurde die Kassenleitung vakant. 2016 wurde die Stelle der Kassenleitung in der Kämmerei öffentlich ausgeschrieben. Es gab 27 Bewerbungen, davon eine interne (Frau Kraus). Fünf Bewerber wurden zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Als geeignetste Bewerberin erwies sich Frau Kraus. In der Sitzung vom 4. Dezember 2017 wurde Frau Kraus vom Amtsausschuss zur Kassenleiterin bestellt.

2016: Einstellung einer Mitarbeiterin in der Kämmerei

Nachdem Frau Heinrichs gekündigt hatte, wurde ein Neubesetzung in der Kämmerei notwendig. Es lag eine Initiativbewerbung von Frau Fleisch vor. Sie hatte bereits zwei Jahre im Amt gearbeitet, bevor sie in den Mutterschutz ging. Der Amtsausschuss beschloss, Frau Ulrike Fleisch ab 24. Februar 2017 einzustellen. Die wöchentliche Arbeitszeit betrugt 20 Stunden. Die Probezeit entfiel, weil sie bereits im Amt gearbeitet hatte.

2015: Einstellung einer Sachbearbeiterin im Ordnungsamt

Das Amt beabsichtigte eine neue, befristete Stelle im Ordnungsamt, im Außendienst zu besetzen. Auf die interne Stellenausschreibung hat sich nur Frau Anna Beetz aus Kröpelin beworben. Sie wird ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten im Juli 2015 beenden und ist für diese Tätigkeit fachlich und persönlich geeignet.
Der Amtsausschuss beschloss, Anna Beetz, nach erfolgreich bestandener Ausbildung, als Sachbearbeiterin im Ordnungsamt im Außendienst einzustellen. Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis zum 31. Dezember 2016.

2015: Einstellung einer Sachbearbeiterin im Bauamt

Das Amt beabsichtigte für den Fachbereich Bauamt einen Sachbearbeiter unbefristet in Vollzeit einzustellen. Dem Amt lagen 25 Bewerbungen für diesen Arbeitsplatz vor. Zum Vorstellungsgespräch wurden acht Bewerber eingeladen.
Im Ergebnis hat sich Frau Dipl.-Ing. Astrid Dibbert aus Kühlungsborn als die geeignetste Bewerberin erwiesen.
Der Amtsausschuss beschloss, die bauvorlageberechtigte Dipl.-Ing. Astrid Dibbert als Sachbearbeiterin Bauamt einzustellen. Die Probezeit betrug sechs Monate.

2013: Einstellung einer Sachbearbeiterin im Ordnungsamt

Der Amtsausschuss beschloss Frau Nadine Kubatzki aus Thürkow als Sachbearbeiterin im Ordnungsamt für vierzig Wochenstunden, ab dem 01. Januar 2014 zuzustimmen. Die Probezeit beträgt 6 Monate. Dem Amt lagen zehn zu berücksichtigende Bewerbungen für diesen Arbeitsplatz vor. Zum Vorstellungsgespräch wurden sechs Bewerber eingeladen. Im Ergebnis hat sich Frau Nadine Kubatzki als die geeignetste Bewerberin erwiesen.

2013: Einstellung einer Sachbearbeiterin im Bauamt

Der Amtsausschuss beschloss am 4. März 2013 Frau Ann-Christin Gießmann aus Rerik, nach erfolgreich bestandener Prüfung, in ein zwölfmonatiges Arbeitsverhältnis, mit vierzig Wochenstunden zu übernehmen. Das Arbeitsverhältnis wird danach unbefristet fortgesetzt, sofern durch eine Beurteilung (Anlassbeurteilung) festgestellt wird, dass die Mitarbeiterin den Leistungserwartungen stets entsprochen hat. Frau Gießmann verfügte über die erforderliche persönliche sowie fachliche Eignung. Im Bauamt war ein Arbeitsplatz (Sachbearbeiter für Bauangelegenheiten und Vorkaufsrechte) zu besetzen.

2012: Einstellung einer Sachbearbeiterin in der Kämmerei

Der Amtsausschuss beschloss, mit Frau Franziska Pelz aus Rostock ab dem 1. Januar 2013 einen bis zum 31. Dezember 2014 befristeten Arbeitsvertrag abzuschließen. Die Probezeit beträgt 6 Monate.

Die Gemeinden des Amtes erheben ab dem 1. Januar 2013 eine Zweitwohnungssteuer. Zur Deckung des hieraus resultierenden Personalbedarfs soll Frau Pelz eingestellt werden. Sie ist Verwaltungsfachangestellte und war in der Kämmerei unseres Amtes bereits von März bis August 2012 mit dieser Arbeitsaufgabe befasst. Während dieser Zeit hatte sie ihre fachliche und persönliche Eignung nachgewiesen.
Die Stellenbesetzung soll zunächst befristet für zwei Jahre erfolgen. Aufgrund des zu erwartenden Arbeitsaufwandes ist die Stelle im Jahr 2013 mit 40 Wochenstunden geplant worden, für 2014 erfolgt dann eine Reduzierung auf 30 Wochenstunden. Ende 2014 muss der Amtsausschuss auf der Grundlage der dann für alle Gemeinden vorliegenden konkreten Ergebnisse über die weitere Verfahrensweise entscheiden.

2012: Einstellung einer Sachbearbeiterin im Hauptamt

Der Amtsausschuss beschloss, Frau Charleen Kriegsheim zum 1. März 2012 einzustellen (40 Wochenstunden, Probezeit 6 Monate).
Frau Lydia Krüger (Sachbearbeiterin im Hauptamt) tritt ab dem 1. Juli 2012 in die Freistellungsphase der Altersteilzeit ein. Zudem bestand noch bis August 2012 ein zu deckender Personalbedarf im Bauamt.
Im Rahmen einer externen Stellenausschreibung gingen insgesamt 72 Bewerbungen ein, über die geforderte fachliche Eignung verfügten 21 Bewerber. Zum Gespräch wurden sieben Bewerber eingeladen. Im Ergebnis hat sich aus fachlichen und persönlichen Gründen Frau Charleen Kriegsheim, wohnhaft in Rostock, als geeignetste Bewerberin erwiesen. Sie ist Verwaltungsfachangestellte.

2012: Einstellung eines Sachbearbeiters im Ordnungsamt

Der Amtsausschuss beschloss, Herrn Rico Jakobeit zum 1. März 2012 einzustellen (40 Wochenstunden, Probezeit 6 Monate).
Aufgrund der Tatsache, dass ein Arbeitsvertrag mit einem Bewerber nicht zustande gekommen ist, erfolgte wegen des bestehenden Personalbedarfs eine externe Stellenausschreibung. Es gingen insgesamt 51 Bewerbungen ein, über die geforderte fachliche Eignung verfügten 19 Bewerberinnen und Bewerber. Zum Gespräch wurden sieben Bewerber eingeladen.
Im Ergebnis hat sich aus fachlichen und persönlichen Gründen Herr Rico Jakobeit, wohnhaft in Wittenburg, als geeignetster Bewerber erwiesen. Er ist Verwaltungsfachangestellter.

2011: Einstellung einer Sachbearbeiterin in der Kämmerei

Der Amtsausschuss beschloss am 20. November 2011, mit Frau Anja Matysiak ab dem 1. Januar 2012 einen unbefristeten Arbeitsvertrag über dreißig Wochenstunden abzuschließen. Die Probezeit beträgt 6 Monate.

Durch die Einführung der kaufmännischen Buchführung (Doppik) ergab sich ein erhöhter Aufwand in der Kämmerei.
Für die neue Planstelle „Sachbearbeiter/in Anlagenbuchhaltung“ soll Frau Anja Matysiak (geb. am 27.09.1980 / Wohnort: Ostseebad Nienhagen) eingestellt werden. Sie ist Ver-waltungsbetriebswirtin und hat in diesem Jahr bereits mehrere Monate in der Kämmerei gearbeitet (Arbeitnehmerüberlassung durch eine Zeitarbeitsfirma / Langzeiterkrankung einer Mitarbeiterin). Während dieser Zeit hat sie ihre fachliche und persönliche Eignung nachgewiesen.

2011: Einstellung eines Sachbearbeiters im Ordnungsamt

Der Amtsausschuss beschloss am 20. November 2011, mit Herrn Danny Schoknecht ab dem 1. Dezember 2011 einen unbefristeten Arbeitsvertrag über viezig Wochenstunden abzuschließen. Die Probezeit beträgt 6 Monate.
Ab dem 1. Dezember2011 trat Frau Feldt, Sachbearbeiterin Wohngeld/Gewerbe in die Freistellungsphase der Altersteilzeit ein. Auf der Basis einer externen Stellenausschreibung haben wir zehn Bewerbungen erhalten, davon wurde eine noch vor Fristablauf zurückgezogen. Von den verbleibenden Bewerbe-rinnen und Bewerbern erfüllten nur drei die im Rahmen der Ausschreibung geforderte Zugangsvoraussetzung. Im Ergebnis des Auswahlverfahrens wurde vorgeschlagen, Herrn Danny Schoknecht aus Altkalen als Sachbearbeiter im Ordnungsamt einzustellen. Zur Einstellung kam es aber nicht, weil Herr Schoknecht zwischenzeitlich einen anderen Arbeitsvertrag geschlossen hatte.

2011: Einstellung eines Amtsbauhofmitarbeiters

Herr Hartmut Schubert hat 31. August 2011 das Arbeitsverhältnis mit dem Amt beendet Somit war die Stelle des Amtsbauhofmitarbeiters neu zu besetzen. Es lagen fünf Bewerbungen vor. Der Bewerber Herr Thomas Behning aus Retschow, hat über mehrere Jahre eine ABM-Stelle in der Gemeinde besetzt und die Vertretung von Herrn Schubert übernommen. Nach den vorliegenden Beurteilungen und Leistungseinschätzungen des Bürgermeisters, ist Herr Behning für diese Arbeitsaufgabe der geeignetste Bewerber. Der Amtsausschuss beschloss am 18. Juli 2011, mit Herrn Thomas Behning einen unbefristeten Arbeitsvertrag ab 25. Juli 2011, mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden abzuschließen. Die Probezeit beträgt 6 Monate.

2011: Einstellung einer Sachbearbeiterin in der Kämmerei

Frau Gerda Beutz wurde am 29. Februar 2012 in den Ruhestand verabschiedet.
Frau Brylka hat von 2000 bis 2003 in unserer Amtsverwaltung eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten absolviert, wurde dann befristet für ein Jahr übernommen (Kämmerei) und war seither mehrfach (ebenfalls befristet) im Ordnungs- und Hauptamt eingesetzt.
Der Amtsauschuss beschloss, Frau Kathleen Brylka ab dem 1. Juli 2011 einen unbefristeten Arbeitsvertrag als Sachbearbeiterin für 40 Wochenstunden abzuschließen.

2009: Einstellung von zwei Außendienstmitarbeiterinnen

Zur Unterstützung der Überwachung des ruhenden Verkehrs erfolgte eine Stellenausschreibung für zwei Arbeitskräfte auf der Basis einer geringfügigen Beschäftigung für den Zeitraum 15. Juni bis 15. September 2009. Es gingen neun Bewerbungen ein. Der Amtsausschuss beschloss, Frau Gudrun Ebert aus Bad Doberan und Frau Carola Herrmann aus dem Ostseebad Nienhagen als geringfügig Beschäftigte befristet einzustellen. Die wöchentliche Arbeitszeit betrug achtzehn Stunden.

2009: Einstellung eines Bauhofmitarbeiters

Der Gemeindearbeiter der Gemeinde Reddelich, Herr Joachim Peters, der in den Personalbestand des Amtes übernommen werden sollte, war verstorben. Das machte eine Ausschreibung für die Stelle eines Bauhofarbeiters für den Amtsbauhof, mit vorrangigem Einsatz in der Gemeinde Reddelich, erforderlich.
Es gingen sieben Bewerbungen ein, die alle die geforderten Ausschreibungskriterien erfüllten.Der Amtsausschuss beschloss, Herrn Jörg Morwinsky als Bauhofarbeiter für den Amtsbauhof zum 1. Januar 2009 einzustellen. Die Probezeit betrug 6 Monate.

2008: Einstellung eines Ordnungsamtsmitarbeiter

Frau Jenny Elmer kündigte Ende 2008 ihr Arbeitsverhältnis. Im August 2007 hatte Christopher Bleick seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beendet und wurde befristet eingestellt. Der Amtsausschuss beschloss, mit Herrn Christopher Bleick einen Arbeitsvertrag auf unbestimmte Zeit zu schließen und durch ihn die Stelle von Frau Elmer zu besetzen.

2008: Einstellung eines Ordnungsamtsleiters

Die ehemalige Leiterin des Ordnungsamtes hat ihr Arbeitsverhältnis mit dem Amt Bad Doberan-Land durch Kündigung am 30. Juni 2008 beendet. Es erfolgte eine externe Ausschreibung der Stelle. Es gingen 21 Bewerbungen ein. Über die fachliche Eignung verfügten achtzehn Bewerber. Der Amtsausschuss beschloss, Herrn Uwe Ziesig aus Kühlungsborn als Leiter des Ordnungsamtes einzustellen. Die Probezeit betrug 6 Monate.

2008: Amtsausschuss spendierte den Rauchern eine eigene Insel

In der Amtsausschusssitzung am 5. Mai 2008 wurde über eine Raucherinsel für Mitarbeiter beraten und diskutiert, allerdings ohne Ergebnis. Zur Amtsausschusssitzung am 22. September lagen zwei Vorschläge dazu vor:

  1. Gepflasterte Fläche ein Ascher für 142 €,
  2. Gepflasterte Fläche offener Raucherpavillion inkl. Ascher für 2.350 €

Der Amtsausschuss beschloss, die Variante 2 auszuführen.

2007: Einstellung einer Sachbearbeiterin im Bauamt

Der Sachbearbeiter Bauordnungsangelegenheiten / Außendienst, Herr Odo Sitte, ging Silvester 2007 in den Ruhestand. Zur Neubesetzung der Stelle erfolgte eine externe Ausschreibung, für die sechzehn Bewerbungen eingingen.
Mit vier Bewerbern wurden Gespräche geführt. Der Amtsausschuss beschloss, Frau Carmen Bagniewski als Sachbearbeiterin Bauordnungsangelegenheiten / Außendienst zum 1. Oktober 2007 einzustellen. Die Probezeit betrug 6 Monate.

2007: Wechsel in der Leitung des Ordnungsamtes

Der Leiter des Ordnungs- und Sozialamtes, Herr Höfer, ging am 30. April 2007 in den Ruhestand. Da es keine interne Besetzungsmöglichkeit gab, erfolgte eine externe Stellenausschreibung, worauf 33 Bewerbungen eingingen. Mit sieben Bewerbern wurde ein eintägiger Eignungstest (Assessment-Center) durchgeführt, für das das Unternehmen CEBUK (Frau Studienrätin Fründt) verantwortlich war. Im Ergebnis hat sich die Juristin Birthe Dasenbrook aus der Gemeinde Admannshagen-Bargeshagen als geeignetste Bewerberin erwiesen. Der Amtsausschuss beschloss, die Stelle der Leiterin des Ordnungs- und Sozialamtes ab 1. März 2007 mit Frau Dasenbrook zu besetzen. Die Probezeit betrug sechs Monate.

2006: Einstellung eines IT-Verantwortlichen

Renè Stieger hatte schon eine Berufsausbildung als IT-Systemelektroniker abgeschlossen bevor er eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten begann. Er war mit der Technik des Amtes vertraut. Der Amtsausschuss beschloss, die neu geschaffene Planstelle des IT-Organisators im Hauptamt (20 Wochenstunden) ab 25. August 2006, befristet für 1 Jahr, mit Renè Stieger zu besetzen. Nach Ablauf der Probezeit wurde das Arbeitsverhältnis nicht fortgesetz.

2005: Beförderung des Leitenden Verwaltungsbeamten (LVB)

Der Amtsausschuss des Amtes Bad Doberan-Land beschloss am 12. Dezember 2005, die Beförderung des Amtsrates Michael Theis zum Oberamtsrat auf Probe mit Wirkung vom 1. Januar 2006. Er wird in die Planstelle LVB/Hauptamtsleiter Nr. 1 des Stellenplanes 2006 eingewiesen und ist nach Ablauf der Probezeit am 1. Mai 2006 endgültig zum Oberamtsrat zu befördern.