2016: Einstellung einer Mitarbeiterin in der Kämmerei

Nachdem Frau Heinrichs gekündigt hatte, wurde ein Neubesetzung in der Kämmerei notwendig. Es lag eine Initiativbewerbung von Frau Fleisch vor. Sie hatte bereits zwei Jahre im Amt gearbeitet, bevor sie in den Mutterschutz ging. Der Amtsausschuss beschloss, Frau Ulrike Fleisch ab 24. Februar 2017 einzustellen. Die wöchentliche Arbeitszeit betrugt 20 Stunden. Die Probezeit entfiel, weil sie bereits im Amt gearbeitet hatte.