2011: Bericht des Amtswehrführers

Herr Lange informierte auf der Amtsausschusssitzung, dass die Feuerwehren 331 Mitglieder hatten und es 8 Jugendfeuerwehren
gab, mit ca. 90 Mitgliedern. Der Fahrzeugbestand und die Ausrüstung schätzte er mit gut ein. Ebenso den Ausbildungsstand. Die Zahl der Einsätze waren rückläufig.

Herr Lange wies darauf hin, dass für die Löschwasserbereitstellung die Gemeinden verantwortlich sind.

Er bedankt sich bei den Feuerwehren Reddelich und Börgerende-Rethwisch für die Vorbereitung und Durchführung bei Wettkämpfen.

Die Umrüstung auf neue Funkwellenempfänger ist erfolgt. Die Umrüstung auf Digitalfunk soll voraussichtlich im Jahr 2012 realisiert werden. Für die Umrüstung entstehen den Gemeinden keine Kosten.