1998: Einstellung einer Krankheitsvertretung in der Kämmerei

Der Amtsausschuss beschloss am 2. März 1998 die Einstellung von Frau Diana Beutz befristet zu Krankheitsvertretung ab den 1. April 1998. Frau Beutz hatte im Amt eine Ausbildung absolviert, konnte bis dahin wegen fehlender Planstelle nicht übernommen werden. Am 6. Mai 1999 wurde Frau Beutz unbefristet eingestellt.