1994: Bericht des Amtswehrführers

Zu Beginn des Jahres 1994 erstattete der Amtswehrführer, Herr Hahn, Bericht und gab eine Perspektivplanung bis 1997:

Einschätzung zur Perspektivplanung der Gemeindefeuerwehren im Amt Bad Doberan bis 1997

Kfz—Planung

Alle Gemeindefeuerwehren haben ein intaktes Feuerwehrfahrzeug mit der dazugehörigen Ausrüstung auf dem Fahrzeug und teilweise auf den dazugehörigen Anhängern. Jede Wehr ist heute in der Lage, die Wasserversorgung aufzubauen und die unmittelbare Brandbekämpfung vor Ort vorzunehmen.

Bei der im Herbst 1993 schlagartig vorgenommenen Kfz-Inspektion, in der Feuerwehrzentrale Kägsdorf, wurden alle vorgestellten Fahrzeuge in einem guten bzw. sehr guten Zustand vorgeführt. Für alle im Amtsbereich eingesetzten Fahrzeugtypen wird die Ersatzteilbeschaffung in den nächsten Jahren immer schwieriger und kostenintensiver. In Betracht zu ziehen wäre darum, die kontinuierliche Auswechselung des alten Fahrzeugparks im laufe der nächsten Jahre, nach Dringlichkeit.

Gerätehäuser

Alle Gerätehäuser befinden sich in einem äußerst schlechten Zustand (Ausnahme Reddelich und Bargeshagen). Die Gerätehäuser entsprechen in keiner Weise den DIN-Vorschriften und den Forderungen der Feuerwehrunfallkasse.

Mit der Feuerwehrunfallkasse wird es in nächster Zeit auch die größten Probleme geben. Aufgrund des desulaten Zustandes der Gerätehäuser ist es nicht möglich, die Uniformen und Ausrüstung ordnungsgemäß zu lagern. Durch unsachgemäße Lagerung entstehen wieder Kosten für Reparatur und Wiederbeschaffung.

Weiterhin leidet die gesamte Arbeit der Wehren darunter, daß teilweise keine Räumlichkeiten für Versammlungen und für die Arbeit der Jugendwehren vorhanden sind. Es wird somit unsere dringlichste Aufgabe in den nächsten Jahren sein, vorrangig den Bau der Gerätehäuser voranzutreiben .

An der Unterstützung bei den Bauleistungen der Gerätehäuser können wir uns der Unterstützung der Mitglieder der einzelnen Wehren sicher sein, um die Kosten zu drücken.

Ausrüstung

Zu den Ausrüstungen zählen Schläuche, Haken, Leitern, Seile und sonstiges Zubehör welche immer im laufenden Haushaltsjahr bei Wiederbeschaffung und Reparatur als Kosten auftreten.

Kühlungsborn, den 19.01.1994
gez.: Hahn, Amtswehrführer

IST-Analyse der Wehren im Amtsbereich

Klicken zum vergrößern!