1992: Stasi-Aufarbeitung im Amtsausschuss

Am 14. Dezember 1992 beschloss der Amtsausschuss die Überprüfung seiner Mitglieder auf Zugehörigkeit zum Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der ehemaligen DDR, durch den Bundesbeauftragten für die Unterlagen des MfS. Dies geschah nicht aus eigenem Antrieb, sondern durch gesetzliche Vorgaben.

Dieses Thema sollte den Staat BRD noch über einem viertel Jahrhundert auf allen Ebenen beschäftigen. Zeit zur Aufarbeitung der Verbrechen im Nationalsozialismus. der RAF-Terrororisten der des Rechtsextremismus blieb daher nur wenig.